Spielberichte 2. Herren

Saison 19/20

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 1.Spieltag

HSG Euskirchen 2 - TuS Niederpleis 2  36:16 (15:9)

Zwei Tage nach der unnötigen Niederlage gegen Feytal stand für die HSG II bereits das Nachholspiel gegen den TuS Niederpleis II auf dem Programm. Die Mannschaft war auf Wiedergutmachung bedacht und zeigte eine insgesamt überzeugende Leistung. Schon nach kurzer Spielzeit stellte man die Abwehr von 6:0 auf 5:1 um, um den gefährlichsten Schützen der Gäste auf Halblinks besser in den Griff zu bekommen. Diese Maßnahme zeigte Wirkung und die HSG baute ihre Führung kontinuierlich aus. Auch wenn einige Abläufe in der Abwehr noch nicht so passten, wie die Trainer es sich vorstellten, stand man in der Defensive deutlich besser als noch gegen Feytal. Insbesondere aber im Angriff spielte man wesentlich variabler. Dabei setzte der - nicht nur wegen seiner 13 Tore – überragende David Henzel im Zusammenspiel mit Lars Korn immer wieder gute Akzente. Ärgerlich waren die vielen vergebenen klaren Torchancen, die dazu führten, dass man „nur“ mit einer 6-Tore-Führung in die Halbzeit ging. Nach der Pause spielte die HSG weiter konzentriert und nutzte verstärkt die Angriffsschwäche und die zunehmend nachlassende Kondition des Gegners zu „leichten“ Torerfolgen in der ersten und zweiten Welle. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 36:16-Erfolg.

 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen: 

Waschkau (TW), Ody (TW), Günther (5), Dittrich (2), Korn (7), Wons, Rabhioui (5), Henzel (13), Odenwald  (2), Demeuricy (4), Esser.

 

 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 2.Spieltag

SG Ollheim-Straßfeld 2 - HSG Euskirchen 2  21:22 (9:8)

Nachdem das erste Saisonspiel auf Wusch des Gegners verlegt wurde, startete die 2.Herren mit einem Auswärtsspiel bei der SG Ollheim/Straßfeld 2 mit einer Woche Verspätung in die Saison. Aufgrund diverser Ausfälle trat man ersatzgeschwächt an und hatte mit Jan Witte aus der 3.Mannschaft und Josef Vogt(Reaktiviert) zwei Spieler an Bord, die vorher noch nie mit der Mannschaft trainiert hatten. Zu allem Überfluss verletzte sich noch Spielmacher Lars Korn zu Beginn des Spiels am Fuß und musste ausgewechselt werden. Die HSG startete konzentriert in der Abwehr und hatte den Gefährlichen Halblinken der Gastgeber von Beginn an im Griff. Im Kasten der HSG zeigte Marius Waschkau bereits früh im Spiel einige gute Paraden. Vorne merkte man der Mannschaft an, dass man in dieser Konstellation so noch nie zusammen gespielt hatte und somit waren auch die Angriffsaktionen geprägt von fehlender Abstimmung. Nach 15 Minuten stand es daher 1:4 für die HSG. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und gingen beim 7:6 erstmals in Führung. Der HSG gelang es aber, den Anschluss zu halten und so stand es zur Halbzeit 9:8.
In der Zweiten Hälfte stellte sich Lars Korn in den Dienst der Mannschaft und lief wieder auf. Das Angriffsspiel war dadurch bedingt sofort wesentlich geordneter und effektiver und die HSG ging wieder schnell in Führung und konnte diese bis zum 22:16 in der 54.Spielminute stetig ausbauen.
Dann stellte Ollheim jedoch auf eine offene Manndeckung um und es schlich sich sehr viel Hektik ins Spiel der HSG ein. Folge war ein 5:0-Lauf der Gastgeber. 19 Sekunden vor Schluss nahm Ollheim dann in Ballbesitz nochmal eine Auszeit, nahm den Torwart heraus und versuchte mit 7 Feldspielern noch den Ausgleich zu erzielen. Den Letzten Wurf der Ollheimer konnte Marius Waschkau jedoch parieren, so dass die HSG mit 22:21 als Sieger vom Platz ging. Insgesamt war der Sieg anhand des Spielverlaufs und der guten kämpferischen Einstellung verdient, hätte aber höher ausfallen müssen.
 
Das Nachholspiel gegen Niederpleis 2 findet am 07.10. 20 Uhr in der PWH Kuchenheim statt.

 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen: 

Waschkau (TW), Korn (6/2), Witte (3), Günther (2), Rabhioui (3), Zeyen (3), Odenwald  (2), Dittrich, Eulenbruch (2), Vogt (3), Esser.

 

 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 3.Spieltag

HSG Euskirchen 2 - TSV Feytal  22:25 (9:14)

Lediglich in den ersten Minuten des Spiel konnte die HSG einige wenige Akzente setzen und lag mit 2:0 in Führung. Danach nahmen die Gäste das Heft in die Hand und dominierten das Spiel.
 
Dabei war es keineswegs so, dass Feytal stark gespielt hätte. Vielmehr waren es die Unzulänglichkeiten der HSG, die die Gäste die Oberhand gewinnen ließen. Stand die Abwehr im ersten Saisonspiel gegen Ollheim/Straßfeld noch weitestgehend sicher, so war in diesem Spiel von einer beweglichen und zupackenden Abwehr über weite Strecken des Spiels nichts zu sehen. Im Angriff spielte die HSG zudem ideenlos und leistete sich reihenweise Fehler. Unter dem Strich stand letztlich eine ebenso verdiente wie absolut unnötige Niederlage der 2. Mannschaft.

 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen: 

Waschkau (TW), Korn (9/6),Wons (3), Lingscheidt (3), Witte (2), Günther, Rabhioui (3), Odenwald, Dittrich, Eulenbruch, Vogt (1), Demeuricy (1).

 

 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 4.Spieltag

Godesberger TV - HSG Euskirchen 2  21:24 (11:13)

Trotz der ungünstigen Spielansetzung am Sonntag Abend trat die HSG, abgesehen von 3 Verletzten, in kompletter Besetzung an. Die Mannschaft kam gut ins Spiel und lag schnell mit 3:0 in Front. Die Abwehr stand gut und im Angriff nutzte man die sich bietenden Chancen konsequent. Bis zur 20. Spielminute lag man mit 5 Toren in Führung. Danach kam ein Bruch ins Spiel. Hinten ließ man die Konsequenz vermissen und vorne wurden beste Torchancen vergeben. Somit kamen die Gastgeber bis kurz vor der Halbzeit zunächst auf ein Tor heran, ehe Josef Vogt mit der Pausensirene noch zur 2-Tore-Halbzeitführung einnetzte. Leider verletzte er sich bei dieser Aktion und konnte in der zweiten Halbzeit nicht mehr eingesetzt werden. Die zweite Halbzeit verlief dann zunächst weiter so wie die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte. In der 38. Minute konnten die Gastgeber sogar erstmals mit 15:14 in Führung gehen. Beim Spielstand von 19:18 in der 52. Spielminute nahm die HSG dann nochmal eine Auszeit. Man versuchte sich dabei, nochmal auf das eigene Spiel und die eigenen Stärken zu besinnen – mit Erfolg. Innerhalb von 3 Minuten drehte man den Rückstand in eine 2-Tore Führung und gewann letztlich verdient mit 3 Toren.

 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen: 

Waschkau (TW), Ody (TW), Korn (4/2),Wons (3), Günther (1), Zeyen (4), Kalenborn, Rabhioui (5), Odenwald, Dittrich(1), Eulenbruch,
Vogt (3), Demeuricy (2).

 

 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 5.Spieltag

HSG Euskirchen 2 - HSG Siebengebirge 3  25:29 (12:14)

Stark ersatzgeschwächt und mit nur zwei etatmäßigen Rückraumspielern ging die HSG ins Heimspiel gegen die in dieser Saison hoch gehandelten Gäste. Mit Michael Fuss und Fabian Kalenborn hatte man zum Glück noch zwei A-Jugendliche im Kader. Man war von Beginn an darauf bedacht, die schnellen Gegenstöße der Gäste weitestgehend zu unterbinden und vorne geduldig auf die eigenen Abschlusschancen zu warten. Die HSG startete furios und lag bereits in der 2.Spielminute mit 3:0 in Front. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel, die HSG hielt aber hervorragend mit und die Führung wechselte ständig. In den letzten beiden Spielminuten der ersten Hälfte konnte Siebengebirge dann jedoch mit 2 Toren in Führung gehen. Auch in der zweiten Halbzeit zeigte die HSG eine tolle kämpferische Leistung und konnte die spielerischen Vorteile der Gäste damit kompensieren. Man konnte sogar darüber hinaus auch spielerische Akzente setzen und seinerseits mit schnellen Gegenstößen zu einfachen Toren kommen. Auch Michael Fuss am Kreis bekamen die Gäste nicht in den Griff. Hervorzuheben ist auch die sehr gute Leistung von Marius Waschkau, der mehrere klare Chancen parierte und auch 4 Strafwürfe vereitelte. Bis zur 53. Spielminute lag man in Führung (24:23). Leider verließen die HSG-Akteure zum Spielende hin aber die Kräfte und die Konzentration ließ nach, so dass Siebengebirge letztlich vom Ergebnis her deutlich als Sieger vom Platz ging. Aus HSG-Sicht leider eine – trotz aller Probleme – vermeidbare Niederlage.  Ein Punktgewinn wäre aufgrund der wirklich herausragenden kämpferischen Leistung absolut verdient gewesen.

 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen: 

Waschkau (TW), Fuss (5), Günther (1), Zeyen (6), Kalenborn, Rabhioui (2), Henzel (8/1), Odenwald (1), Dittrich(1), Eulenbruch (1).
 
 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 7.Spieltag

HSG Sieg - HSG Euskirchen 2  31:27 (17:14)

Aufgrund einiger urlaubs- und verletzungsbedingter Ausfälle trat die 2.Mannschaft mit nur 7 Feldspielern zum Auswärtsspiel bei der noch ungeschlagenen HSG Sieg an. Dabei waren Kevin Kröger nach längerer Handball-Pause und Fabian Kalenborn aus der A-Jugend mit im Einsatz. Die Favoritenrolle lag somit klar bei der HSG Sieg. Unsere Mannschaft zeigte jedoch über das gesamte Spiel hinweg eine gute und engagierte Leistung. Nach einem 3:0-Lauf der Gastgeber in den ersten 4 Minuten glich man schnell aus und ging sogar mit 3:4 in Führung. Diese Führung hielt man bis zum 13:14 in der 27.Spielminute. Leider zeigte sich dann in den letzten Minuten der ersten Halbzeit jedoch der Kräfteverschleiß und die HSG Sieg konnte bis zur Pause das Spiel drehen und mit 17:14 in die Halbzeit gehen. Auch in der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft engagiert weiter, lief jedoch kontinuierlich einem Rückstand hinterher, der in der 57. Spielminute dann erstmals bei 6 Toren lag. 2 Tore in der letzten Spielminute stellten dann den Endstand her. Aufgrund der gezeigten Leistung und kämpferischen Einstellung hätte die Mannschaft wieder einmal mehr einen Punktgewinn verdient gehabt.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen: 

Ody (TW), Fuss (5), Günther (5), Kroeger (2), Kalenborn (2), Korn (10/6),  Rabhioui (3), Odenwald (4), Dittrich(1).

 

 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 8.Spieltag

HSG Euskirchen 2 - SV Rot-Weiß Merl  20:21 (11:10)

Anders als noch beim Auswärtsspiel in der Vorwoche, trat die Mannschaft in fast kompletter Besetzung zum Heimspiel gegen Merl an. Aufgrund der Tabellensituation war ein Sieg nahezu Pflicht – leider sollte es anders kommen. Die Mannschaft kam recht gut ins Spiel. Vorne verwertete man die sich bietenden Chancen zu Toren und in der Abwehr stand man weitestgehend sicher. Nach 12 Spielminuten lag man folgerichtig mit 9:4 in Führung. Leider folgte nun eine Phase, in der man reihenweise 100%ige Torchancen vergab und es gelangen bis zur Halbzeit nur noch 2 Torerfolge. Die Abwehr, mit einem gut aufgelegten Marius Waschkau im Tor,  stand jedoch weiterhin solide, so dass auch Merl „nur“ 6 Tore erzielen konnte und die 2.Mannschaft somit mit einer 11:10-Führung in die Halbzeit ging. Nach der Halbzeit kam man zunächst wieder besser ins Spiel und auch zu Torerfolgen. In der 40.Spielminute lag man mit 16:13 in Führung. Was nun folgte, war nahezu eine Kopie der ersten Halbzeit. Erneut wurden mehrere glasklare Torchancen vergeben und die Gäste gingen in der 50.Spielminute erstmals mit 17:18 in Führung und bauten diese bis auf 18:21 aus. Lars Korn und David Henzel brachten die zweite Mannschaft dann nochmal auf 20:21 heran. In der Schlussminute konnte Merl den Ballbesitz nicht zum Torerfolg nutzen, jedoch blieben der 2. nur noch 5 Sekunden für ein mögliches Unentschieden. Leider gelang dieser Torerfolg nicht mehr und man kassierte einmal mehr eine völlig unnötige Niederlage.

 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen: 

Waschkau (TW), Ody (TW), Korn (7/4),Kroeger (2), Günther (1), Zeyen (2), Rabhioui (4), Henzel (4), Lingscheidt, Odenwald, Dittrich, Eulenbruch,
Demeuricy.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen: 

Ody (TW), Fuss (5), Günther (5), Kroeger (2), Kalenborn (2), Korn (10/6),  Rabhioui (3), Odenwald (4), Dittrich(1).