HSG - Handball Spielgemeinschaft EUSKIRCHEN - Handball

2.Herren Spielberichte

Saison 15/16

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 1.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - HSG Sieg 1  30:27  (16:12)

rz. Am Samstag trafen wir in unserem ersten Meisterschaftsspiel der Saison auf den Aufsteiger HSG Sieg.
Alle Beteiligten gingen natürlich dieselben Gedanken durch den Kopf, wo stehen wir, hat sich der Aufwand gelohnt, sind wir vielleicht zu nervös, wie stark ist unser Gegner usw.. Die ersten Minuten waren ziemlich ausgeglichen, unsere 5:1 Abwehr funktionierte allerdings nicht so richtig, so dass wir schon nach kurzer Zeit auf 6:0 umstellen mussten, damit hatte Sieg erheblich mehr Probleme, jetzt drehte aber die Nummer 40 auf, der nicht zu bremsen war, unser Drei-Tore Vorsprung dahin, Sieg ging seinerseits mit drei Toren in Führung. Also Manndeckung für die Nummer 40 und wir waren wieder im Spiel. So schafften wir es den Spieß wieder um zu drehen und mit vier Toren Vorsprung in die Halbzeit zu gehen.
Wir erwischten leider keinen guten Start in die zweite Halbzeit und plötzlich stand es unentschieden, was uns sonst die Jahre immer aus der Bahn warf, passierte diesmal nicht, wir spielten konzentriert und schnell nach vorne und setzten  uns wieder auf vier Tore ab. Bis zum Schluss konnten wir die Führung verteidigen.
Es war zwar noch nicht alles optimal, insbesondere in der Abwehr ist noch Luft nach oben, aber es ist halt unheimlich wichtig, dass man mit einem positiven Erlebnis in die Saison startet.
Außerdem ist es unser Ziel oben mitzuspielen, also weiter so!

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Meyer (TW), Vogel (TW), Schwarzbach (8), Palmen, Schmitz (8), Kröger (5), Spessart, L.Zinken (5), Pe. Trimborn (1), Witte (1), Bünder (2)

Trainer:

R.Zinken

Betreuer:

M. Hamze
 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 2.Spieltag

 

SpVgg Lülsdorf-Ranzel 1 - HSG Euskirchen 2  27:32 (14:16)

mk. Mit einem Sieg löste unsere 2.Herren auch die erste Auswärtsaufgabe der Saison in Lülsdorf und führt mit nunmehr 4:0 Punkten das Klassement der Kreisliga an.
Gar nicht erbaut von der Leistung seiner jungen Mannschaft war Trainer Rüdiger Zinken: "Im Vorfeld wurde mir zu viel davon erzählt, welche Abgänge Lülsdorf zu verkraften hatte. Jetzt wurde auch noch die Heimspielhalle des Lülsdorfer den Flüchtlingen zur Verfügung gestellt, was die Situation der Lülsdorfer bestimmt nicht einfacher machte. Auf Grund dieser Gegebenheiten hatten wir das Spiel vor dem Anpfiff in den Augen meiner Mannschaft also eigentlich schon gewonnen."
Diese lasche Einstellung machte sich im Spiel deutlich bemerkbar. Besonders die Abwehrarbeit stimmte aufgrund fehlender Absprachen überhaupt nicht. Dennoch gelang es eine 16:14-Führung aus HSG-Sicht mit in die Pause zu nehmen.
Der 2.Durchgang lief unverändert. Lülsdorf konnte nicht richtig und die HSG wollte nicht richtig. "Wir schafften es aber trotzdem irgendwie das Spiel nach Hause zu schaukeln, das hätte auch anders ausgehen können", so ein enttäuschter Rüdiger Zinken. Unterm Strich bleiben dennoch mit 4 Punkten aus 2 Spielen die Maximalausbeute und ein sicherlich gelungener Saisonstart. Dennoch tritt der Coach richtigerweise auf die Euphoriebremse: "Falls wir so eine Spielweise gegen die ambitionierten Vereine an den Tag legen, dann: Nach! Mattes!"

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Bünder (3), Schwarzbach (5), Lünendonk (3), Schmitz (9/2) Witte, Palmen (5), L.Zinken (8), Kröger

Trainer:

R.Zinken

Betreuer:

Hamze
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 3.Spieltag

 

HSV Troisdorf 1 - HSG Euskirchen 2  34:30

mk. "Selber schuld", so das Fazit von Niklas Müller, der den unabkömmlichen Rüdiger Zinken auf der HSG-Bank vertrat. Letztlich wurden zuviele Möglichkeiten ungenutzt gelassen, um die Hausherren deutlicher in Verlegenheit zu bringen oder gar zählbares aud Troisdorf mit nach Euskirchen zu nehmen.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Bünder, Schwarzbach (8), Lünendonk, Schmitz (9) Witte, Palmen (1), L.Zinken (8), Kröger (1), Hirschmeier (1), Behrenbeck (2)

Trainer:

Müller

Betreuer:

Jansen
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 4.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - HV Erftstadt 1 37:20 (18:12)

rz. Es war klar, dass ein Sieg gegen Erftstadt Pflicht war, die Kür müssen wir uns für andere Gegner aufheben. Es ging auch ganz gut los und wir konnten uns schnell auf 6:2 absetzen. das war es dann aber schon, unser Vorsprung schwappte so hin und her, mal drei Tore, dann wieder fünf Tore und zur Halbzeit sechs Tore. Dies war natürlich nicht zufriedenstellend, 18 Tore geworfen ok, aber 12 Gegentore, na ja.
Es lag aber an unserem alten Problem, keine Einstellung in der Abwehr, kein Reden, kein Feuer.
In der zweiten Halbzeit wurde es aber besser, wir deckten nun etwas offensiver, wodurch wir die Erftstädter zu Ballverlusten oder unvorbereiteten Abschlüssen zwangen, so lagen wir beim 24:14 erstmals 10 Tore in Front. Wir ließen uns auch nicht durch mehrere Zeitstrafen aus dem Konzept bringen, scheinbar brauchten wir so etwas, denn plötzlich war Stimmung auf dem Spielfeld und auf der Bank, so ließen wir nur noch weitere acht Tore zu, so dass letztendlich ein deutlicher Sieg heraussprang.
Die Spiele der Wahrheit erwarten uns aber nach den Herbstferien, dann wird sich zeigen, ob wir „oben“ mitspielen können, in der Lage dazu sind wir auf jeden Fall.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Meyer (TW/1.-30.), Vogel (TW/30.-60.), Palmen (4), Spessart, Bünder (4), Zinken (9), Lünendonk, Schwarzbach (9), Schmitz (7), Hirschmeier, Behrenbeck (4)

Trainer:

R. Zinken

Betreuer:

Hamze


 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 5.Spieltag

 

SG Ollheim/Straßfeld 2 - HSG Euskirchen 2  28:27 (11:12)

rz. Zu der ungewöhnlichen Anwurfzeit, Sonntagabend, 19:45Uhr, trafen wir auf die nicht in  Bestbesetzung angetretene SG.
In den ersten 15 Minuten zeigten wir die schlechteste Angriffsleistung dieser Saison, was sich auch im Ergebnis widerspiegelte, 8:5 für Ollheim, danach lief es besser, ein 5:0 Lauf und wir lagen mit zwei Toren in Front.
Dieses Hin- und Her zog sich durch das ganze Spiel,  auch nach der Halbzeit lagen wir beim 13:15 noch mit zwei Toren vorne, Ollheim konnte beim 17:17 erstmalig wieder ausgleichen.
Die Führung wechselte andauernd, mehr als ein Tor Vorsprung für eine Mannschaft kam nicht mehr zu Stande, erstmalig beim 25:23 für Ollheim.
Ollheim hielt diesen Abstand auch noch beim 27:25, wir glichen aber zum 27:27 aus und hatten den Ball, 23 Sekunden noch zu spielen, Auszeit!
Der Schiri pfiff an und nach dem ersten Pass ging der Arm hoch, wir kamen in diesem Angriff aber trotzdem noch zweimal sehr frei vor das Tor, aber der Ball wollte nicht ins Eckige, Ollheim lief einen TG und verwandelte mit dem Schlusspfiff.  Es sollte wohl nicht sein!
Insgesamt betrachtet verloren wir das Spiel auf Grund individueller Fehler in Angriff und Abwehr, manchmal nicht so clever agiert.
Max zeigte eine starke Leistung im Tor und Robert ist ganz klar im Aufwärtstrend.
Am Sonntag (01.11.2015 / 18:30Uhr) muss ein Sieg gegen Godesberg her, sonst verschwinden wir in der Mittelmäßigkeit der Kreisliga.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Kröger, Schwarzbach (8/1), Bünder (2), Lündendonk, Schmitz (8/1), Witte, Hirschmeier, L.Zinken (3), Dittrich, Palmen (5), Töllich

Trainer:

R.Zinken

Betreuer:

Hamze
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 6.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - Godesberger TV 1  31:25  (16:13)

rz. Durch die Niederlage unserer Dritten gegen Godesberg waren wir gewarnt und wussten, dass der aktuelle Tabellenplatz nicht unbedingt ihren Möglichkeiten entsprach. Dies zeigte sich auch in der ersten Viertelstunde, keine Mannschaft konnte sich absetzten, der Halb Linke unseres Gegners bekamen wir nicht in den Griff und unsere Rückwärtsbewegung war ebenfalls verbesserungswürdig.
Nach der Deckungsumstellung auf 5:1 und einem Torwartwechsel hatten die Godesberger es erheblich schwerer ihr Spiel aufzuziehen, so konnten wir uns bis zur Pause eine 16:13 Führung erspielen.
Wir kamen auch gut aus der Kabine und bauten unseren Vorsprung ziemlich schnell auf sechs Tore aus, Godesberg schaffte es nicht mehr uns aus der Fassung zu bringen und wir verbuchten einen souveränen Sieg.
Marius zeigte eine gute Leistung im Tor, Felix Töllich betrat in den letzten fünf Minuten erstmalig das Parkett und wusste zu beeindrucken.
Lars konnte in seinem letzten Spiel nochmals seine Stärke unter Beweis stellen, er wird uns nicht nur wegen seiner Tore fehlen, alles Gute im Outback!!!
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Waschkau (TW), Dittrich, Schwarzbach (8/1), Palmen, Bünder (1), L. Zinken (9), Witte (1), Kröger (4),  Lünendonk, Schmitz (5), Töllich (2/1)

Trainer:

R.Zinken

Betreuer:

Hamze
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 7.Spieltag

 

HSG Euskirchen 3 - HSG Euskirchen 2  37:31 (16:19)

rz. Schon ein komisches Gefühl wenn man gegen eine Mannschaft aus dem eigenen Verein antreten muss.
Wir legten trotzdem los wie die Feuerwehr und konnten uns über 1:6, 5:11 auf sieben Tore beim 6:13  absetzen. Die Dritte stellte sich aber besser darauf ein und unterbrach unseren Spielfluss auch durch eine Manndeckung, so konnten sie bis zur Pause auf drei Tore verkürzen.
Wir erwischten allerdings den wesentlich besseren Start in der zweiten Hälfte und warfen drei Tore in Folge, es stand also 16:22 für uns. Was dann folgte, ist mir noch immer unerklärlich, es folgte ein 8:0 Lauf der Dritten,  in dieser Phase vergaben wir zu viele sehr gute Torchancen, was auch an einem bärenstark haltenden Marius lag. Hinzu kam noch, dass wir in der Abwehr stark nachließen und die Dritte eigentlich jeden Angriff ein Tor warf, so setzte sie sich immer weiter ab. Wir versuchten es mit einer offensiven Abwehr, das brachte aber auch nichts mehr. Vielleicht hätte ich die Grüne Karte früher legen sollen, auf jeden Fall spielte die Dritte souverän ihren Stiefel runter und uns fiel nichts mehr ein, so dass der Sieg absolut in Ordnung ging.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Spessart,  Schwarzbach (9/1), Töllich, Kröger (3), Dittrich, Witte (1), Palmen (9/2), Behrenbeck, Schmitz (6/1), Bünder (3)

Trainer:

R.Zinken

Betreuer:

Hamze
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg 8.Spieltag

 

TSV Feytal 1 - HSG Euskirchen 2  32:27 (15:16)

rz. Eigentlich konnten wir uns in dem Spiel nur selber schlagen, was wir dann auch geschafft haben.
Trotz des Fehlens von Lars und Niclas hatten wir eine gute Truppe auf dem Parkett. Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein spannendes und ausgeglichenes Spiel, wobei jede Mannschaft auch von den Fehlern der anderen profitierte. Unsere Deckung funktionierte gut und wir konnten dadurch den Feytaler Rückraum stark verunsichern, so dass sie immer ihren Kreis suchten oder selber durchbrechen wollten. Leider gelang es uns nicht dies in letzter Konsequenz zu unterbinden. Zur Halbzeit lagen wir deshalb nur mit einem Tor in Front.
Nach der Halbzeit setzten wir uns auf zwei Tore zum 21:19 ab, dann wurde ich stark an das Spiel gegen unsere Dritte erinnert,  vorne glasklare Dinger versemmelt, hinten keine Absprache mehr in der Abwehr. Nach dem 23:23 setzte sich Feytal auf 23:28 ab, davon erholten wir uns nicht mehr. Nur 11 Tore in Abschnitt 2, das ist zu wenig. Diese Schwächeanfälle dürfen uns in den nächsten Spielen nicht mehr passieren.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Meyer (TW), Vogel (TW), Witte (1), Behrenbeck (4), Hirschmeier, Schmitz (7/3), Dittrich (1), Kröger (3), Bünder (6), Palmen (4), Töllich (1), Lünendonk

Trainer:

R.Zinken

Betreuer:

Hamze
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  9.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - TSV Bonn rrh. 3  27:20  (15:11)

rz. Nach zwei Niederlagen in Folge standen wir zwar nicht unter Druck, wir wollten aber trotzdem  nochmals gewinnen, ob die dritte Mannschaft aus Bonn dann der richtige Gegner ist sei mal dahin gestellt, da man nie weiß wer auf dem Parkett steht. Bonn kam aber auch nur mit neun Feldspieler in die Voreifel, wir hatten allerdings auch einige Absagen zu verkraften, so dass in dieser Hinsicht mit gleichen Waffen gekämpft wurde. Zum Glück erklärten sich Peter Trimborn und Rodger Ody bereit uns zu verstärken, so dass wir zwei Torhüter und acht Feldspieler aufweisen konnten. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes, eher mittelmäßiges Kreisligaspiel, nach dem 5:5 konnten wir uns auf 9:5 absetzen, das hielt aber nicht lange und Bonn verkürzte auf zwei Tore. Immer wieder fielen Tore vom Kreis, die Abstimmung stimmte nicht. In dieser Phase erhielten wir eine 2x2 Minuten Strafe, eigentlich ein Nachteil, aber heute nicht, wir setzten uns bis zur Pause auf 15:11 ab. Nach der Pause gelang uns der bessere Start und wir führten nach drei schnellen Toren mit 18:11, diesen Vorsprung gaben wir nicht mehr her, Bonn verkürzte nochmals auf vier Tore zum 20:16, wir bekamen das Spiel wieder in den Griff und siegten souverän. Grundlage für den  Erfolg war sicherlich die gute Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit, wir ließen nur neun Tore zu, davon vier Siebenmeter. Max Vogel zeigte eine ansprechende Leistung im Tor und Niclas Schwarzbach überzeugte als sicherer Siebenmeterschütze.Es ist schon verwunderlich welche Ergebnisse in dieser Liga zu Stande kommen, Lülsdorf-Ranzel schlägt Sieg und unsere Dritte verliert gegen Merl, da ist noch alles drin, allerdings müssen wir dann auch mal gegen die über uns stehenden Mannschaften gewinnen.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Ody (TW), Dittrich, P.Trimborn, Schmitz (3), Schwarzbach (16/8), Palmen (5), Witte (2), Bünder (1), Kröger

Trainer:

R.Zinken
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  10.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - Rot Weiß Merl 1  32:23 (21:9)

rz. Nachdem Merl im Spiel zuvor einen Sieg einfuhr, hatten sie sicherlich neues Selbstvertrauen gewonnen. Sie trafen aber heute auf eine furios aufspielende Mannschaft der HSG Euskirchen. Die ganze Mannschaft zeigte eine tolle Leistung in Angriff und Abwehr.
Wir konnten uns ziemlich schnell absetzten und bauten den Vorsprung immer weiter aus, über 10:4, auf 15:7 und schließlich gingen wir mit 21:9 in die Kabine.
Uns war allen klar, dass wir nun noch 10 Minuten richtig Gas geben müssten um Merl die Lust auf dieses Spiel zu nehmen.
Leider klappte dies nicht, sowohl in Angriff und in Abwehr lief es nicht mehr rund, trotz des hohen Rückstands kämpften die Merler weiter und konnten nun ihrerseits Akzente setzen, die Chancenauswertung auf beiden Seiten ließ doch sehr zu wünschen übrig.
So verwalten wir den Vorsprung und Merl entschied die zweite Hälfte für sich.
In der Gesamtbetrachtung überwiegt aber die tolle erste Hälfte, nochmals Lob an die ganze Mannschaft!
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Lünendonk (1), Witte (3), Töllich, Schwarzbach (7), Hirschmeier (3), Palmen (9), Schmitz (5/1) Dittrich (4)

Trainer:

Zinken

Betreuer:

Hamze
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  11.Spieltag

 

TuS Dollendorf 1 - HSG Euskirchen 2  30:26 (15:11)

rz. Einigen Spielern war die Wichtigkeit dieses Spiels scheinbar nicht so ganz klar, unkonzentriert und ohne richtige Einstellung liefen sie über den Platz. Dabei stand die Abwehr in der ersten Viertelstunde gar nicht mal so schlecht, die Fehler im Angriff häuften sich aber, Dollendorf nahm die Geschenke an und kam zu einfachen Toren. So setzten sie sich langsam aber sicher ab und gingen mit vier Toren Vorsprung in die Halbzeit. In der Kabine war die Stimmung eher bescheiden, damit etwas Fahrt ins Spiel kam, stellten wir auf 3:3 um, womit die Dollendorfer ihre liebe Mühe hatten, so schafften wir es beim 17:16 auf ein Tor zu verkürzen. Das Spiel stand auf des Messer Schneide, es kamen nun drei Faktoren zum Tragen, die es verhinderten, dass wir auf die Gewinnerstraße gelangen: unsere Abschlussschwäche; individuelle Abwehrfehler; die Schiris. In den letzten zehn Minuten bevorzugten wir dann die offene Manndeckung, dies brachte uns auch nicht wirklich weiter. In der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft engagiert, hier stimmte die Einstellung wieder, leider ohne den erhofften Erfolg.
Jetzt müssen wir gegen Sieg zeigen wozu wir in der Lage sind.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Meyer (TW), Vogel (TW), Schwarzbach (5/2), Töllich, Bünder (1), Hirschmeier (4), Witte (4), Kröger (4), Schmitz (4/3), Lünendonk (1), Dittrich (1), Apostolidis (2)

Trainer:

Zinken

Betreuer:

Hamze
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  12.Spieltag

 

HSG Sieg 1 - HSG Euskirchen 2  31:30 (14:14)

mk. Mit einer Niederlage im Gepäck kehrte unsere 2.Mannschaft am Sonntag aus Siegburg zurück. Aufgrund von Verletzungen und beruflichen Verpflichtungen war die Mannschaft stark dezimiert angetreten, hatte aber bis kurz vor Schluß die Chance auf 2 Punkte. Diese hätte man wohl normalerweise in 99 von 100 Fällen geholt,  nur leider am Sonntag nicht. "Ein Lob an die ganze Mannschaft, dass sie trotz der irregulären Bedingungen so ein Spiel hingelegt hat," war das einzige Fazit, was Trainer Zinken zu entlocken war.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Schwarzbach (3), Kröger (6), Hirschmeier (4), Witte (2), Schmitz (10/4), Dittrich (4), Töllich (1)

Trainer:

Zinken

Betreuer:

Hamze
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  13.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - SpVgg Lülsdorf-Ranzel 1  27:24 (13:9)

rz. Nachdem unsere Dritte am Spieltag zuvor gegen Lülsdorf-Ranzel verloren hatte, sollten wir gewarnt sein, auch wenn unser Gegner ohne Auswechselspieler erschien. Leider nahmen manche das Spiel doch zu leicht und ließen die notwendige Konzentration vermissen, unzählige Fehlwürfe und technische Fehler waren die Folge. Zum Glück hatte LüRa auch nicht ihren besten Tag erwischt und erlaubten sich auch einige Fehlpässe. So war es bis zum 8:8 ein ausgeglichenes Spiel, erst danach schafften wir es uns bis zur Halbzeit auf
13:9 abzusetzen.
Bisher kamen wir eigentlich immer ganz gut aus der Kabine, diesmal jedoch nicht, vorne den Ball vertändelt, in der Abwehr ab und zu ein Sekundenschlaft und ruck - zuck stand es 13:13. Danach war es ein Spiel auf des Messer Schneide, LüRa ging beim 17:18 sogar in Führung, nach dem 19:19 warfen wir drei Tore in Folge und retteten diesen Vorsprung über die Zeit. Kein wirklich gutes Spiel von uns, hätte LüRa noch einige Alternativen auf der Bank gehabt, wer weiß wie es ausgegangen wäre. So können wir aber mit einem guten Gefühl in die heiß erwartete Winterpause gehen. Vielen Dank an Ede für die Unterstützung!
 

Alle die mit dem Herzen bei uns sind, uns die Daumen drücken, uns unterstützen, wünschen wir ein angenehmes Weihnachtsfest und einen fröhlichen Rutsch ins neue Jahr.

 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Lünendonk (2), Witte (5), Töllich, Schwarzbach (7/1), Schmitz (4) Dittrich, Kröger (3), Ott, Spessart (2), Bünder (4)

Trainer:

Zinken

Betreuer:

Hamze
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  14.Spieltag

 

TSV Bonn rrh. 3 - HSG Euskirchen 2  30:26 (14:14)

rz. Leider fuhren wir nur mit sieben Feldspielern nach Bonn, wo uns eine andere Mannschaft erwartete wie im Hinspiel. Durch einige technische Fehler gerieten wir ziemlich schnell mit 5:1 in Rückstand. Die Jungs gaben sich aber nicht auf und kämpfen sich beim 7:6 wieder auf ein Tor heran. In dieser Phase wussten Niclas und Jan zu überzeugen, bis zur Pause blieben wir dran und Tobi warf kurz vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich. Eigentlich eine gute Ausgangsposition, leider war der Start in die zweite Hälfte nicht optimal, schnell lagen wir wieder mit drei Toren zurück, Tobi wurde in Manndeckung genommen, womit wir nicht wirklich zurechtkamen. Diesmal gelang es uns leider nicht mehr den Vorsprung zu egalisieren und so blieben die Punkte in  Bonn. Im Nachhinein muss man sagen, dass wir zu wenige Alternativen hatten, um das Spiel erfolgreich zu gestalten.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Lünendonk, Witte (10), Töllich (1), Schwarzbach (8/4), Schmitz (7/1) Dittrich, Bünder

Trainer:

Zinken


 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  15.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - HSV Troisdorf 1  36:34 (15:18)

rz. Am Samstag, dem 16.01.2016, trafen wir in heimischer Halle auf den derzeitigen Tabellenführer der Kreisliga, gegen den wir unbedingt punkten wollten. Chris und Lanze verstärkten uns, da Kevin und Felix noch immer verletzt waren. Wir nahmen schon in den ersten Minuten den Halblinken der Troisdorfer in Manndeckung, schafften es aber leider nicht Tore über Außen und vom Kreis zu verhindern. Als ich Chris einwechselte nahmen sie ihn direkt in Manndeckung, wir kamen damit aber gut zurecht, insbesondere Tobi konnte sich immer wieder durchtanken oder seine Nebenleute in Szene setzen.  Darüber hinaus überzeugte Chris bei den Freiwürfen mit einer tollen Trefferquote.
So blieb es bis zur 20 Minute ein ausgeglichenes Spiel.  (7:7 / 11:11 / 13:13). Nach dem 13:13 waren wir etwas von der Rolle und Troisdorf hatte einen 5:0  Lauf, wir stellten unsere Deckung auf 5:1 um und konnten so einige Bälle abfangen. Bis zur Pause verkürzten wir auf drei Tore.
Wir starteten sehr gut in die zweite Halbzeit und nach einigen Minuten schafften wir den Ausgleich zum 21:21, dann setze sich Troisdorf wieder auf 21:24 ab, wir glichen zum 24:24 aus, das Spiel ging hin und her, beim 30:28 hatte wir seit längerer Zeit nochmals einen Zwei-Tore Vorsprung, der hielt aber nicht lange, wir nahmen nun zwei Rückraumspieler in Manndeckung, die „Vier“ am Kreis verteidigten in dieser Phase sehr gut und Julian hielt einige wichtige Bälle. Beim Stand von 33:33 warfen wir zwei Tore in Folge und der Sieg war unser, obwohl sich Troisdorf mit allen Mitteln wehrte. Unser letztes Tor blieb dann Tobi Schmitz in typischer Tobi-Manier vorbehalten, aber drin ist drin. Neben ihm überzeugte auch noch Niclas als Vollstrecker von außen und vom 7Meter.
Natürlich ist der Sieg ein Verdienst der gesamten Mannschaft, eine tolle Leistung. Was mich aber am meisten freut, dass die Jungs sich selber belohnt haben.
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Lünendonk, Witte (3), Schwarzbach (13/5), Schmitz (8), Dittrich (3), Bünder (3), Lanzerath, Lingscheidt (3), Palmen, Hirschmeier (3)

Trainer:

Zinken
 

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  16.Spieltag

 

HV Erftstadt 1 - HSG Euskirchen 2  35:30 (15:15)

rz- Trainer Rüdiger Zinken brachte die Niederlage gegen Erftstadt, die ihren 2.Saisonsieg feierten, auf den Punkt: "Indiskutable Abwehrleistung, keine Einstellung, so verliert man in Erftstadt!."
 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Schwarzbach (5/2), Wudniak (4), Meyer (2), Bünder (3), Palmen (6), Witte (4), Schmitz (5), Dittrich (1)

Trainer:

Zinken

 

2.Herren Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  17.Spieltag

 

Godesberger TV 1 - HSG Euskirchen 2  33:29 (16:15)

 

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Schwarzbach (12/8), Palmen (2), Witte (5), Schmitz (5), Hirschmeier (4), Töllich (1), Matheis

Trainer:

Zinken

 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  18.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - HSG Euskirchen 3  26:21 (11:10)

rz. Am Samstag kam es zum vereinsinternen Rückspiel zwischen der 2ten und 3ten.
Ich mag solche Spiele ja gar nicht, da die Emotionen schon mal schneller hochkochen, ein Kompliment an beide Mannschaften, dass es hierzu nicht gekommen ist. Wir hatten uns natürlich vorgenommen uns für die Hinspiel Niederlage zu  revanchieren, aber nach den schwachen Auftritten gegen Erftstadt und Godesberg stand hinter diesem Vorhaben doch ein großes Fragezeichen. Die Dritte nahm Tobi Schmitz von Anfang an in Manndeckung, auf diese Maßnahme hatten wir uns im Vorfeld aber gut eingestellt. Die  erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, wir führten zwar immer, zwischendurch auch mit drei Toren, die Dritte blieb aber immer dran,  so dass wir nur mit einen Tor Vorsprung in die Kabine gehen konnten.
Nach der Pause glich die Dritte zum 11:11 und 12: 12 aus, das Spiel stand nun auf des Messers Schneide, wir hatten dann allerdings einen 5:0 Lauf, dies war dem während des ganzen Spiels sehr gut haltenden Max Vogel und einer überzeugenden 6:0 Abwehr zu verdanken. Diesen Vorsprung gaben wir nicht mehr her, die Dritte verkürzte nochmals auf drei Tore, wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen und fuhren einen verdienten und wichtigen Sieg ein.

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Meyer (TW), Schwarzbach (9/5), Bünder (3), Palmen (6), Witte (2), Schmitz (5), Dittrich (1), Hirschmeier, Töllich, Madanchiyan

Trainer:

Zinken
 

 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  19.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - SG Ollheim-Straßfeld 2  31:28 (13:10)

rz. Am Donnerstagabend in der Ohm-Mirgel Halle zum Meisterschaftsspiel anzutreten, war für beide Mannschaften offensichtlich motivationsraubend. Man kann nicht von einem guten Kreisligaspiel sprechen.
In der ersten Halbzeit war es bis zum 6:6 ein ausgeglichenes Spiel, danach setzten wir uns auf 11:6 ab. Ollheim konnte aber bis zur Pause auf drei Tore verkürzen. Wir starteten besser als Ollheim in die zweite Halbzeit und warfen einen Acht-Tore-Vorsprung heraus. Unsere Spielweise war aber scheinbar darauf angelegt etwas Spannung aufzubauen, Ollheim verkürzte wieder auf zwei Tore, mit etwas Glück gelang uns dann aber der Sieg. Die Chancenauswertung einiger Spieler war katastrophal.
Mit Abstand bester Spieler auf unserer Seite war unser Torhüter Max Vogel, der 23 Bälle hielt und eine tolle Leistung zeigte.
Vielen Dank an Chris und Lanze für ihre Unterstützung
Heute erfuhr ich, dass sich Jan Witte offensichtlich schwerer bei dem Spiel verletzte, wir wollen das Beste für ihn hoffen.

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Schwarzbach (7/2), Palmen (3), Witte (4), Schmitz (6), Dittrich (2), Hirschmeier (2), Lanzerath (3), Lingscheidt (2), Matheis (1), Madanchiyan (1)

Trainer:

Zinken


 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  20.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - TSV Feytal 1  28:26 (14:12)

rz. Nach zwei Siegen in Folge trafen wir am Samstagabend auf Feytal, denen wir in der Hinrunde den Sieg geschenkt hatten und deshalb noch etwas gut zu machen hatten. Ohne die verletzten bzw. erkrankten Jan Witte, Kevin Kröger, Carsten Lündenonk, Felix Töllich, ohne den in Australien verweilenden Lars Zinken, ohne Benny Spessart und Felix Behrenbeck traten wir zu diesem Spiel an. Zum Glück sind seit kurzer Zeit Nils Matheis und Davoot spielberechtigt, aus der Dritten unterstützte uns noch Hamid, so dass wir trotzdem eine schlagkräftige Truppe aufstellen konnten. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei Feytal in erster Linie nur auf Grund ihres starken Links Außen im Spiel blieb.  In Halbzeit Eins erhielt Max eine Zwei-Minuten Strafe, worauf Niklas Hirschmeier ins Tor wechselte. Er zeigte zwei Glanzparaden, was einer Quote von 100% entspricht, und gab der Mannschaft dadurch  nochmals Auftrieb. Bis zur Halbzeit setzten wir uns dann auf zwei Tore ab. Wir starteten super in den zweiten Abschnitt, insbesondere das Spiel Tobi / Tobi funktionierte im Angriff.  Beim 19:13 hatten wir erstmalig einen Sechs-Tore Vorsprung erzielt, den wir auch bis fünf Minuten vor Schluss hielten, dann agierten dann ein wenig überheblich und Feytal konnte nochmals verkürzen, der Sieg war aber nicht mehr in Gefahr. Die ganze Mannschaft lieferte eine ansprechende Leistung ab, der Mittelblock mit Tobi und Robert wusste zu überzeugen, Max Vogel war wieder ein starker Rückhalt im Tor, wie auch schon in den Spielen davor, er befindet sich auf einem sehr guten Niveau.

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Schwarzbach, Palmen (6), Schmitz (9/1), Dittrich (1), Hirschmeier, Matheis (2), Madanchiyan (2), Bünder (6), Rabhioui (2)

Trainer:

Zinken
 

 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  21.Spieltag

 

SV Rot Weiß Merl 1 - HSG Euskirchen 2  21:22 (8:13)

rz. Auswärtssieg / Auswärtssieg, ja tatsächlich schafften wir es nochmals in fremder Halle Punkte zu holen.
Wir starteten mäßig in die Partie und vergaben eine Vielzahl von guten Torgelegenheiten, so dass Merl in Führung gehen konnte. Wir stellten uns aber immer besser auf den schwachen Angriff der Merler ein, wir zwangen sie ins Passivspiel oder eroberten die Bälle, so gelang es uns die Führung zu egalisieren und uns bis zur Halbzeit auf fünf Tore abzusetzen. Nach der Halbzeit kamen wir gut uns Spiel und dominierten die Partie bis 10 Minuten vor Schluss. Danach leisteten wir uns zu viele technische Fehler, die Merl immer wieder zu Tempogegenstößen nutzte. Dies hing bestimmt damit zusammen, dass wir durchwechselten, aber auch sicherlich an der nicht mehr vorhandenen Konzentration. Tobi Schmitz überzeugte in dieser Phase aber durch gelungene Einzelaktionen, trotzdem wurde es aber noch einmal eng und wir gewannen zwar verdient aber auch etwas glücklich. Max zeigte wieder eine starke Leistung im Tor, der Mittelblock mit Tobi Bünder und Robert wusste auch zu gefallen. Ich muss an dieser Stelle die ganze Mannschaft loben, die nach einem schwachen Start in die Rückrunde mittlerweile zu alter Stärke zurückgefunden und eine kleine Serie hingelegt hat.
Am Samstag, 12.03.2016, 17:30Uhr, bestreiten wir unser letztes Saisonspiel in heimischer Halle, dass wir auch nochmals siegreich gestalten wollen.

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Schwarzbach (1), Palmen (4), Schmitz (8), Dittrich (1), Hirschmeier (3), Matheis (2), Madanchiyan, Bünder (1), Lünendonk, Töllich, Behrenbeck (2)

Trainer:

Zinken
 

 

Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg  22.Spieltag

 

HSG Euskirchen 2 - TuS Dollendorf 1  25:32 (13:15)

rz. Im letzten Spiel der Saison trafen wir auf Dollendorf, die uns im Hinspiel schlagen konnten.Aufgrund der Erfahrungen aus dem Hinspiel nahmen wir zwei Spieler direkt in Manndeckung, was am Anfang auch einigermaßen klappte. Leider war nicht alle Spieler bereit in der Abwehr Vollgas zu geben, auch nach einer Umstellung auf die 6:0 Abwehr klappte es nicht besser, Dollendorf war Mann gegen Mann einfach stärker.
Hinzu kam, dass wir vorne einige Bälle wegwarfen, so dass Dollendorf immer im Spiel blieb und zur Halbzeit mit zwei Toren Vorsprung in die Pause ging.
Nach der Halbzeit war keine Besserung in Sicht, wir nahmen den besten Gegenspieler wieder in Manndeckung, die Abwehr stand aber insgesamt nicht, vorne wieder verworfen, so konnte Dollendorf sich langsam absetzen. Obwohl Dollendorf nur mit sieben Feldspielern angereist war, schafften Sie es immer wieder Tempogegenstöße zu laufen, obwohl dies unsere Stärke hätte sein müssen. So fuhren sie einen verdienten Sieg ein. Nochmals ein Lob an Max Vogel im Tor, der wieder eine tadellose Leistung zeigte.
Insgesamt fehlte der Wille zu gewinnen, vielleicht lag es auch daran, dass wir uns in der Tabelle weder verschlechtern noch verbessern konnten, so beendeten wir die Saison auf dem vierten Tabellenplatz.

Für die HSG Euskirchen spielten und trafen:

Vogel (TW), Schwarzbach (2/1), Schmitz (7), Dittrich (1), Hirschmeier (7), Matheis (2), Madanchiyan (2), Bünder (1), Lünendonk (3), Töllich, Maryniok

Trainer:

Zinken